„Where to be born“ (Schauspielhaus, Regie: Barbara Wolfram)

Sa, 3. Juni 2017 / So, 4. Juni 2017 / Mo, 5. Juni 2017, jeweils 20 Uhr

© Caspar Thiel/ .EVOLve 

Der Versuch einer Topografie des menschlichen Lebens. Ausgehend vom Topos der Geburt untersuchen junge Performer*innen unterschiedlicher Herkunft eigene biografische Prozesse, damit verbundene gesellschaftliche Privilegien oder Marginalisierungen und deren Auswirkungen auf ihr Leben in einer multimedialen performativen Installation. Mit Hilfe von Körpern, Projektion, Sprache und Sound eröffnen sie dabei pluralistische, hinterfragende und widerständige Perspektiven auf das Menschsein, Identität, Grenzen, Politiken und Machtmechanismen in einer Gesellschaft.

Plakat „Where to be born?“, © Caspar Thiel/ .EVOLve 

Die .EVOLve Theatre Company ist ein 2014 in Wien gegründetes, junges, internationales Theaterkollektiv mit Fokus auf transkulturelle und inklusive Formen von darstellender Kunst. Alternative Spielweisen werden erforscht; ein nachhaltiger Austausch, der über die Bühne hinausgeht, gelebt. .EVOLve verhandelt seine eigene Positionierung und gesellschaftspolitische Themen  mit vermehrt körperbasierten, choreografischen Ausdrucksformen in Kombination mit Text, Sprache und Dialog um einen gleichberechtigten Zugang zu zeitgenössischem Theater zu ergründen.

Link

„Where to be born?“, Schauspielhaus Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.